Kommentare 10

Kolumne: Dating Stories Teil 3

Ich habe meine Beine ausgestreckt. Du hast langsam, so als ob ich es nicht bemerken würde, deinen Arm um mich gelegt. Vorsichtig, weil du dir unsicher bist, weil du nicht weißt, wie ich dies aufnehme, weil du nicht weißt, ob es okay für mich ist. Aber das ist es. Es ist okay, trotzdem schreit eine Stimme im Inneren, dass du es lassen solltest.
Wir haben, obwohl es 16 Uhr ist, die Jalousien etwas heruntergelassen, um das Sonnenlicht daran zu hindern, uns die Sicht auf den Fernseher zu nehmen. Das Riverdale-Fieber hat uns genauso wie viele anderen gepackt. „Wenn du mit der ersten Staffel durch bist, sag bescheid. Die Zweite müssen wir zusammengucken“, sagtest du knapp zwei Wochen zuvor, bei unserem Kennenlernen. Wenige Tage später tippte ich mit einem Grinsen: „Bin mit der ersten Staffel durch“, in mein Handy.
Ich kuschele mich langsam, so als ob du es nicht bemerken würdest, an deine Brust. Vorsichtig, weil ich mir unsicher bin, weil ich nicht weiß, wie du dies aufnimmst, weil ich nicht weiß, ob es okay für dich ist. Aber das ist es. Es fühlt sich so gut an, doch trotzdem schreit eine Stimme im Inneren, dass ich es lassen sollte.

Weiterlesen