Du musst deinen Mund aufmachen!

Kommentare 14
Thoughts

„Echt krass, wie sehr du dich verändert hast. Früher warst du immer so schüchtern. Du hast nie etwas gesagt und jetzt…“ Diese Sätze sagte im Winter ein alter Schulkamerad zu mir, mit dem ich zuletzt mit 14 Jahren ein paar Worte gewechselt habe. Ich war immer die Schüchterne, die, die ihren Mund sowieso nie aufbekommen hat, die, die nie jemand bemerkt hat. Das stille Mäuschen. Wie oft musste ich mir diesen Satz „Du musst deinen Mund mal aufbekommen!“, anhören. Aber muss ich das wirklich?

Weiterlesen

Was in einem Jahr alles passiert ist

Kommentare 24
Life

Im Mai letzten Jahres schrieb ich hier meinen letzten Beitrag. In der Zwischenzeit ist die Sonne fast 365 Mal auf und untergegangen. Ich habe nie geplant eine so lange Pause einzulegen. Aber dann ist es doch so gekommen. Als ich letztens darüber nachdachte, wie es eigentlich weitergehen soll, wurde mir klar, dass ich meinen Blog nicht einfach schweigen lassen möchte. Ich will, dass er wieder auflebt und weiter kleine Geschichten erzählt.

Weiterlesen

Q & A || Beruf, Studium, Wohnung, Zukunft

Kommentare 33
Life

So lange ich diesen Blog führe, habe ich über alles mögliche aus meinem Leben berichtet. Habe Gefühle geteilt, übers glücklich – und unglücklichsein geschrieben. Über Songs, Festivals, Reisen, gebe euch jeden Monat ein kurzes Update, was gerade so bei mir passiert, aber über eins habe ich noch nie so wirklich gesprochen. Über das, was ich jetzt wirklich mache. Beruflich, schulisch, wie es überhaupt dazu gekommen ist, dass ich hier wohne, wo ich wohne und was ich in meiner Zukunft machen möchte. Genau diese Fragen will ich jetzt beantworten.

  Weiterlesen

summer game

Kommentare 17
Life / Sommer

Im Gegensatz zum letzten Jahr ist dieses Jahr mein Sommer eher ruhig, was aber nicht bedeutet, dass er deshalb schlechter ist. Seit ein paar Tagen haben wir in Hamburg jeden Tag Sonne und über 20 Grad. Ich hatte schon den ersten Sonnenbrand auf der Nase – trotz Sonnencreme. Habe der Ostsee einen Besuch abgestattet, ein Bier an der Alster, war mit Freunden abends draußen auf den Straßen sitzen und habe Sommerabende auf dem Balkon verbrachr. Ein in bisschen Sommerfeeling war das auf jeden Fall. (Ich will mal ignorieren, dass für morgen die ersten Gewitter angesagt werden.) Und eins habe ich noch für mich gelernt: Sommer in der Stadt ist so viel schöner als auf dem Land.

Weiterlesen