Kommentare 10

Mai || 05/12

Mai. Ein durchwachsener Monat. Irgendwo zwischen dem Wissen, dass der Sommer langsam beginnt und trotzdem noch nicht bereit für alles sein. Irgendwo zwischen Netflix und einer zu vollen To-Do Liste. Irgendwo zwischen dem Wunsch, neue Erinnerungen schaffen zu wollen und ein zu hoher Klausurendruck, der mich tagelang an meinen Schreibtisch fesselte.

Gereist
Anfang Mai waren mein Freund und ich für ein paar Tage in Jena. Ganz spontan. Ich bin endlich wieder Autogefahren, auf ein paar „Berge“ gewandert und gemerkt wie unanspruchsvoll das Flachland hier in Hamburg doch ist. Einfach mit dem Auto einen Feldweg runtergefahren, über einen Kilometer ins Feld gerannt, um völlig begeistert von der Natur und der Stille gewesen zu sein. Erfurt im Regen gesehen. Das war mein zweites Mal Erfurt und zum zweiten Mal hatte ich Regen. Irgendwie habe ich kein Glück mit dieser Stadt. Dafür hatten wir Sonne in Weimar und war überrascht von der Schönheit dieser kleinen Stadt.

Gehört

Gedacht
… dass ich inzwischen 1 1/2 Jahre in Hamburg wohne und dass ich im nächsten Jahr für eine Zeit lang woanders hingehen möchte.

Auf dem Blog
Ich habe mit meinen letzten beiden Beiträgen die Reihe „Dating Stories“ eröffnet. Der letzte Sommer war der Sommer. Der Sommer in dem ich so viel erlebt habe, wie noch nie zuvor. Den ich bis jetzt am Meisten genossen habe. Es ist dieser Sommer gewesen, wo man sich ein paar Monate später fragt: Ist das alles wirklich passiert? Ich weiß nicht genau, wie viele Beiträge es aus dieser Reihe noch geben wird. Zum einen deshalb, weil ich natürlich nicht 10 Stories zum Aufschreiben habe, zum anderen muss ich abwägen, welche aufschreibenswert sind. Aber zur Frage, ja, dass ist mir wirklich alles passiert. Und nein, nicht alle Männer sind Arschlöcher. 🙂

Der Juni
Gleich am ersten Juniwochenede ging es für mich und eine Freundin nach Köln aufs Konzert von RIN. Jedem dem ich dies erzählt habe guckte mich schief an und sagte: Das ist nicht dein ernst, dass du wegen ihm nach Köln fähst. Aber das war mein voller ernst. Ich kenne jeden Song auswendig und ehrlich gesagt habe ich seit zwei Jahren auf den Moment gewartet, ihn live zu sehen. Aber dazu dann in meinem Juni Beitrag mehr. Außerdem stehen noch einige Partys an und natürlich das Hurricane ende Juni. Mit anderen Worten: Der Juni ist voller Konzerten und Partys.

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Annaha Antworten abbrechen