Alle Artikel in der Kategorie “Thoughts

Kommentare 12

Du bist besser als du denkst

Während ich gerade diese Zeilen tippe, prasselt der Regen gegen meine Fensterscheiben und Oasis läuft schon wieder im Hintergrund. Gestern Abend saß ich völlig übermüdet in der S-Bahn, auf dem Weg in die Schule und habe reflektiert. Wie so oft, wenn ich in der Bahn sitze. Ich finde, Bahnen haben irgendetwas an sich, was zum Nachdenken anregt und einen manchmal auch melancholisch machen kann. Mir ist klar geworden, was ich in diesem Jahr alles erreicht habe. Was ich alles auf die Beine gestellt, oder auch aufgegeben habe. Und mir ist auch klar geworden, dass ich mich viele Jahre, besonders das letzte Jahr so viel schlechter machen lassen habe, als ich bin. Es ist so einfach, sich einreden zu lassen, dass man quasi nichts kann. Und es ist auch so einfach, sich diesen Worten hinzugeben, bis man sie am Ende selbst glaubt.

Weiterlesen

Kommentare 1

Ende und Neuanfang

Der Nieselregen hat irgendwann aufgehört. Und man kann trotz der Dunkelheit erkennen, das die Wolken den Sternen platz machen möchten. Aus den Lautsprechern kommt irgendein Lied, was ich nicht kenne. Es aber gerne tun würde. Es ist einer dieser Nächte, die so magisch sind. Es ist verrückt, dass die schönsten Gespräche allgemein immer nachts stattfinden. Aber manchmal ist es auch schön zu schweigen. Dieses Lied, was schön ist, ich aber nicht kenne und es wohl auch nie kennen werde, spielt. Immer noch. Und es ist perfekt. Ich bin glücklich. Für diesen Moment. Aber dieser Moment wird vorbeigehen. Ein paar Worte. Gedanken, die wir wechseln. Alles fühlt sich besonders an. Richtig. Lachen. Schweigen. Nachdenken. Realisieren. Hoffen. Genießen. Alles in den wenigen Minuten. Ein kurzer Blick. Ein Moment, der mir unglaublich lange vorkommt. Dann ist es vorbei. Dann spüre ich, wie die kalte Nachtluft mich umgibt.

Weiterlesen

Kommentare 32

Warum mir Instagram egal ist || Eine Kritik

Wenn man auf meinen Instagram Account klickt, sieht man viele Sonnenuntergänge, Landschaftsfotos, ein bisschen Essen, ein paar Selfies und unperfekte Bilder. Es sind eben Momentaufnahmen aus meinem Alltag. Ich packe meistens den HB2 Filter, den es bei VSCO Cam gibt, rauf und bin fertig. Ich überlege nicht, was ich als nächstes fotografieren könnte, damit ich das perfekte Bild habe. Ich rücke nicht 50 Dinge zurecht, bis sie für das Foto schön aussehen und lade keine Bilder zur Probe hoch, um zu schauen, ob es auch in den Feed passt. Ich achte auf kein Farbschema. Es ist mir einfach egal.

Unbenannt

Weiterlesen

Kommentare 15

4 Dinge, die ich in meinem Leben bereue

Ich denke einerseits, das alles, was im Leben passiert einen Sinn hat. Nichts passiert grundlos und demnach gibt es sowas wie richtige Fehler nicht. Wenn Fehler passieren, dann soll es eben so sein. Dann sollten sie passieren, weil es irgendwo der Grund lag und man aus ihnen lernt.
Vielleicht ist meine Überschrift auch etwas hart. Vielleicht auch etwas falsch gewählt, da es nichts direktes gibt, was ich in meinem Leben bereue. Jedoch gibt es da die einen oder anderen Dinge in meinem Leben, wo ich mir wünschte, anders entschieden zu haben. Über solche Dinge möchte ich heute schreiben. Auch deshalb, weil ich das Gefühl habe, dass viel zu selten über sowas gesprochen wird.

neuerpost
Weiterlesen

Kommentare 48

Dinge, die ich bis zu meinem 30. Lebensjahr erreicht haben möchte

Damals, als ich dreizehn war und in die siebte Klasse ging, dachte ich, dass diejenigen, die in die zehnte Klasse gehen, verdammt erwachsen sein müssen. Als ich meine Ausbildung mit sechzehn begonnen habe, dachte ich, dass ich erwachsen sei wenn ich sie beendet habe. Als ich letztendlich von zu Hause ausgezogen bin, dachte ich mir, dass ich spätestens ab jetzt erwachsen sein muss. Nichts war der Fall. Ich werde in einem Monat 21 und ich fühle mich manchmal wie 15. Man wird zwar älter mit den Jahren, man sammelt Lebenserfahrungen und man verändert sich. Ich bin dann erwachsen, wenn ich es sein muss. Aber in Wirklichkeit liebe ich Trampolin springen und Schloss Einstein immer noch. Manchmal würde ich weiterhin auch gerne Klingelstreiche mit Freunden machen, oder wieso nicht einfach Löcher in Zäune schneiden, um um fremde Grundstücke zu klettern? Oder mit Gummistiefel in den Hafen steigen? Alles Dinge, die ich gemacht habe und nun nicht mehr machen kann, weil ich irgendwo zu alt bin. Ich hatte eine unglaublich tolle Kindheit und manchmal schüttel ich den Kopf, was für verrückte, dumme oder verbotene Dinge man getan hat. Alles in der Spanne von 12 bis 15 Jahren.
Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass das Leben ab dem 30. Lebensjahr noch ernster wird, als sowieso schon. Ich habe mir schon vor längerem eine Liste gemacht, mit Dingen, die ich bis dahin gemacht bzw. erreicht haben möchte.

IMG_0988

Weiterlesen