Alle Artikel in der Kategorie “Life Update

Kommentare 6

Juli || 07/12

Juli. Ich wartete. Ich wartete auf den Sommer, den ich im letzten Jahr hatte. Ich wartete auf dieses unbeschwerte Leben, welches ich letztes Jahr hatte. Ich wartete auf das nicht auf die Uhr gucken und einfach machen. Ich wartete auf meinen Humor, mit dem ich im letzten Jahr jedes kleine und auch große Problem bewältigt habe. Ich wartete und wartete und wartete. Juli. Du warst nicht so wie letztes Jahr. Du warst hart, stressig und nervig. Manchmal wollte ich diesen Kontinent verlassen. Einmal flüchtete ich sogar. Aber aufs Land. Manchmal wollte ich weinen und manchmal tat ich es. Und dann, ja dann habe ich es akzeptiert. Zumindest halbwegs.

Weiterlesen

Kommentare 4

Juni || 06/12

Juni, du warst unglaublich heiß und sonnig. Du warst voller Konzerte, das erste Mal baden in der Ostsee und dem ersten Sonnenbrand. Du warst etwas alkoholisch und hattest durchgetanzte Nächte und einige verrückte Partys. Du warst ein Monat voller Kurztrips und ziemlich spontan. Du ein Monat der Entscheidungen und Veränderungen. Du warst ziemlich gut zu mir, mit nächtlichen Autofahrten, wo man siich wundert, dass es um 23:30 immer noch etwas hell ist, mit viel Zeit mit Freunden, vielen lauen Sommernächten und genauso vielen neuen Menschen.

Weiterlesen

Kommentare 10

Mai || 05/12

Mai. Ein durchwachsener Monat. Irgendwo zwischen dem Wissen, dass der Sommer langsam beginnt und trotzdem noch nicht bereit für alles sein. Irgendwo zwischen Netflix und einer zu vollen To-Do Liste. Irgendwo zwischen dem Wunsch, neue Erinnerungen schaffen zu wollen und ein zu hoher Klausurendruck, der mich tagelang an meinen Schreibtisch fesselte.

Weiterlesen

Kommentare 24

Was in einem Jahr alles passiert ist

Im Mai letzten Jahres schrieb ich hier meinen letzten Beitrag. In der Zwischenzeit ist die Sonne fast 365 Mal auf und untergegangen. Ich habe nie geplant eine so lange Pause einzulegen. Aber dann ist es doch so gekommen. Als ich letztens darüber nachdachte, wie es eigentlich weitergehen soll, wurde mir klar, dass ich meinen Blog nicht einfach schweigen lassen möchte. Ich will, dass er wieder auflebt und weiter kleine Geschichten erzählt.

Weiterlesen

Kommentare 20

Der Januar bisher || 1/12

Ich habe versucht den Januar langsam zu starten, was aber überhaupt nicht geklappt hat. Auf einmal kamen unglaublich viele Termine dazwischen. Arbeiten, Schule, lernen, mein Umzug. Der komplette Januar war unfassbar stressig und ich lief bei vielen Dingen nur auf 50%. Zwischendurch habe ich mich gefragt, wenn mir alles über den Kopf gewachsen ist und ich kurz vor einem Nervenzusammenbruch stand, warum ich alles immer versuche alleine zu machen und mir es so schwer fällt, hilfe anzunehmen. Heute haben wir den 30.01 und ich kann ein bisschen durchatmen. Ich kenne mich inzwischen mit Stromkästen aus, kann mit Bohrmaschinen umgehen und Möbel zusammenbauen. Ich weiß jetzt, wie man Drucker und Scanner einrichtet und immerhin kann ich inzwischen in den vierten Stock sprinten, ohne völlig aus der Puste zu sein.

Weiterlesen