Archiv des Monats “Oktober 2017

Kommentare 26

Random facts: 6 komische Angewohnheiten

Ich habe dieses Kapitel irgendwie in der letzten Zeit vernachlässigt. Unbewusst allerdings. Und es wird Zeit, dass ich sie wieder aufleben lasse. Es gibt tausend Dinge, über die ich schreiben könnte, entschied mich heute aber für meine komischen Angewohnheiten. Vielleicht deshalb, weil ich in den letzten Monaten etwas verrückt drauf bin, oder auch deshalb, weil ich diese Art noch nirgendwo  gelesen habe.

Post01

Weiterlesen

In Kategorie: Life
Kommentare 1

Ende und Neuanfang

Der Nieselregen hat irgendwann aufgehört. Und man kann trotz der Dunkelheit erkennen, das die Wolken den Sternen platz machen möchten. Aus den Lautsprechern kommt irgendein Lied, was ich nicht kenne. Es aber gerne tun würde. Es ist einer dieser Nächte, die so magisch sind. Es ist verrückt, dass die schönsten Gespräche allgemein immer nachts stattfinden. Aber manchmal ist es auch schön zu schweigen. Dieses Lied, was schön ist, ich aber nicht kenne und es wohl auch nie kennen werde, spielt. Immer noch. Und es ist perfekt. Ich bin glücklich. Für diesen Moment. Aber dieser Moment wird vorbeigehen. Ein paar Worte. Gedanken, die wir wechseln. Alles fühlt sich besonders an. Richtig. Lachen. Schweigen. Nachdenken. Realisieren. Hoffen. Genießen. Alles in den wenigen Minuten. Ein kurzer Blick. Ein Moment, der mir unglaublich lange vorkommt. Dann ist es vorbei. Dann spüre ich, wie die kalte Nachtluft mich umgibt.

Weiterlesen

Kommentare 32

Warum mir Instagram egal ist || Eine Kritik

Wenn man auf meinen Instagram Account klickt, sieht man viele Sonnenuntergänge, Landschaftsfotos, ein bisschen Essen, ein paar Selfies und unperfekte Bilder. Es sind eben Momentaufnahmen aus meinem Alltag. Ich packe meistens den HB2 Filter, den es bei VSCO Cam gibt, rauf und bin fertig. Ich überlege nicht, was ich als nächstes fotografieren könnte, damit ich das perfekte Bild habe. Ich rücke nicht 50 Dinge zurecht, bis sie für das Foto schön aussehen und lade keine Bilder zur Probe hoch, um zu schauen, ob es auch in den Feed passt. Ich achte auf kein Farbschema. Es ist mir einfach egal.

Unbenannt

Weiterlesen

Kommentare 27

Wie ich meine Schreibblockade überwunden habe

Vor ein paar Wochen habe ich darüber geschrieben, dass es mir schwer fällt, Texte zu schreiben. Ich fand weder die richtigen Worte, noch konnte ich Sätze, die einen Sinn ergeben, bilden. Als ich mit einem Freund darüber sprach, sagte der mir, dass John Lennon den Song Nowhere man in so einer Situation geschrieben hat und brachte mich schließlich auf die Idee, einen Beitrag über meine Schreibblockade zu schreiben. Und diese Idee finde ich gut. Sehr gut. Wer hat denn mal nicht so eine Phase, in der einem die Worte ausgehen?

Blogpost02
Weiterlesen

Kommentare 35

Weekly: Hello October!

Der Oktober ist für mich noch etwas unreal. Dieses Jahr ist an mir vorbeigeflogen. Ich werde in weniger als zwei Wochen 21 und stecke noch irgendwo mitten im August fest. Ich ziehe unter meiner Jeansjacke lieber einen dicken Pullover und binde mir einen Schal um, als eine wärmere Jacke anzuziehen.
Da es die letzten Wochen auf meinem Blog etwas durcheinander war, versuche ich gerade wieder eine Struktur reinzubekommen und vor allem auch wieder etwas aktiver in allem zu sein. Ich habe mir gedacht, dass ich vielleicht häufiger so einen Weekly schreiben kann, wenn meine Woche nicht ganz so uninteressant war. Da bei mir im Moment aber recht viel los ist, sind die Vorraussetzungen ganz gut.

IMG_2084
Weiterlesen